b_matura logo

frühes Mittelalter

Das Mittelalter begann nach der Epoche der Antike (vor allem im Mittelmeerraum, speziell Griechenland und das römische Reich).

 

Die Dichtung im frühen Mittelalter wurde nur mündlich verbreitet und ist aus diesem Grund fast vollständig verloren gegangen.

 

Hildebrandslied - aus dem 9. Jahrhundert:

 

Wertvoll als Beleg germanischer Heldendichtung ist das Hildebrandslied. Es ist das einzig überlieferte Textzeugnis eines Heldenlieds germanischen Typs in der deutschen Literatur, und darüber hinaus, generell das älteste erhaltene germanische Heldenlied.

 

 

Mittelalter allgemein:

 

 

Aufgaben der Ritter:

 

.) er soll seinem Herrn stehts treu ergeben sein

.) er soll Arme und Schwache verteidigen

.) die Kirche schützen

.) nie vor dem Feind fliehen => für den Dienstherrn in die Schlacht ziehen

 

 

Pflichten der Ritter:

 

Zwischen einem Ritter und dem Herrn für den er diente, gab es einen Lehnsvertrag.

Dieser Vertrag war sehr streng und regelte die Pflichten beider Seiten.

 

Das Land und die Äcker gehörten meistens dem Adel oder der Kirche.

 

Lehnsvertrag zwischen Ritter und Herrn:

 

Mit solch einem Lehnsvertrag schworen die Ritter ihrem Herrn die Treue und zogen für ihn in den Krieg.

 

Dafür bekam der Ritter von seinem Herrn Schutz und Unterhalt.

 

Oft bekamen Ritter auch selbst von ihrem Herrn Land. So war der Ritter Herr über das Land und das dazu gehörende Dorf. Die Bauern mussten für ihn auf dem Feld arbeiten und ihm einen großen Anteil der Ernte abtreten. Dafür hatte der Ritter sie gegen Angriffe zu beschützen.

 

 

 

 

weiter