14. / Gesamtwirtschaftliche Leistungen und Probleme / Berechnung und Aussagekraft wichtiger volkswirtschaftlicher Indikatoren / Wirtschaftswachstum (BIP) / Verbraucherpreisindex - Inflation

Berechnung und Aussagekraft wichtiger volkswirtschaftlicher Indikatoren:

 

Wirtschaftswachstum (BIP):

 

Bruttoinlandsprodukt (BIP):

Das BIP ist die Summe aller in einer Volkswirtschaft erzeugten Güter und Dienstleistungen bewertet in Geldeinheiten. Um Vergleiche zu anderen Ländern zu ermöglichen, wird das BIP meistens pro Kopf angegeben.

=> für internationale Vergleiche sehr gut geeignet!

 

Bruttonationaleinkommen (BNE):

Das BNE (auch Bruttonationalprodukt/BNP), ist das BIP minus aller Einkommen von Ausländern in Österreich, plus aller Einkommen von Österreichern im Ausland.

 

 

Verbraucherpreisindex Inflation:

 

Was ist der Verbraucherpreisindex?

 

Am häufigsten wird zur Messung der Inflation der Verbraucherpreisindex herangezogen.

 

Unter dem Verbraucherpreisindex versteht man eine volkswirtschaftliche Kennzahl, mit der die Preissteigerung bzw. auch Preissenkung von Konsumgütern und Dienstleistungen im Zeitvergleich festgestellt werden kann. Dafür werden jeweils die Preise von verschiedenen Waren und Dienstleistungen erhoben. Man spricht dabei vom so genannten repräsentativen Warenkorb (In Österreich wird der Warenkorb für den Verbraucherpreisindex von der Statistik Austria erstellt - Der Warenkorb umfasst unter anderem Getreideprodukte, Fleischwaren, Fisch, Milch, Käse, Eier, Fette, Öle, Obst und Gemüse einschließlich Kartoffeln).

Die erhobenen Preisen können anschließend mit den Preisen aus dem Vorjahr oder von anderen Zeitpunkten verglichen werden. Dadurch ist es möglich Preissteigerungen zu berechnen. Viele Finanzprodukte und andere Dinge sind an den Verbraucherpreisindex geknüpft. Beispielsweise werden auch die Prämien vieler Versicherungen jährlich um die Prozentzahl des Verbraucherpreisindex erhöht, um diese Entwicklung auszugleichen.

 

INDEX - Geographie