b_matura logo

neue Formen der Epik (im 20. Jahrhundert)

Der Roman im 20. Jahrhundert ist die vorherrschende epische Form.

 

Er tritt in sehr unterschiedlichen Typen auf: als Heimatroman, Großstadtroman, biographischer Roman, zeit- und gesellschaftskritischer Roman, ...

 

bedeutende Vertreter des deutschsprachigem Romans:

 

Thomas Mann - Der Tod in Venedig, Alfred Döblin, Franz Kafka, Robert Musil

 

epische Kleinformen:

 

Die Kurzgeschichte ist die Kennzeichnende Form der Nachkriegszeit. Es wurden oft Themen der Kriegs- und Nachkriegszeit behandelt.

 

Kurzgeschichten entstanden als short stories im Bereich der anglo-amerikanischen Literatur und setzten sich nach dem Zweiten Weltkrieg auch bei uns durch.

 

  • Ein entscheidender Einschnitt aus dem Leben der handelnden Person oder Figur wird erzählt.
  • Themen sind Probleme der Zeit.

 

 

<==== zurück

 

weiter ====>