b_matura logo

the thirty-nine steps / Roman von John Buchan

The Thirty-nine Steps/2

 

Chapter 5:

Hannay is chased by the German plane, so he hides for the night. He meets a roadman, Turnbull, and takes his place after changing clothes with him. Hannay takes over Turnbull's work. The three German spies who previously followed him to the young man's inn see him and interrogate him but they do not notice who he is. Then Hannay runs into Jopley, a man he knew, and they both escape in Jopley's car.

 

 

 

 

Chapter 6:

Hannay, still disguised as Mr Turnbull, finds that several policemen are searching for him, so he decides to escape across the countryside. Hannay reaches an old man's house and the man tells him to hide inside. Soon Hannay realises the old man is Scudder's worst enemy. The old man knows who Hannay really is and he ignores Hannay's lies and stories. Hannay is locked up in a room where he finds dynamite. He blows up the room and manages to run out of the house and hide on a bird-house roof.

 

 

 

 

 

Chapter 7:

Hannay walks to Turnbull's cottage to look for Scudder's notebook. He takes a train back to London but gets off to meet the Foreign Office Secretary, Sir Walter. Hannay tells Sir Walter about the German plot, Scudder's secret code and his own story. Sir Walter tells Hannay that he knows who he really is and that the police are not looking for him any more. Hannay and Sir Walter work on Scudder's code and they are shocked to hear that Karolides has been killed.

 

 

 

Chapter 8:

Sir Walter tells Hannay that he suspects that there is a German spy in the Foreign Office or in the War Office. Both men go to Scotland Yard. The police tells Hannay he is a free man. But when Hannay leaves, he has a bad feeling and goes back to Sir Walter's house. There he runs into the First Lord, a man he has never seen before and yet looks familiar. He soon realises that the man is part of the Black Stone disguised as Lord Alloa.

 

 

 

 

 

Chapter 9:

Sir Walter and the other top politicians and military men meeting in his house are shocked by the news about the Black Stone. They now have to change their plans since the Black Stone know everything about them. All the men realise that they have to prevent the German spies from leaving England by ship. Suddenly, Hannay remembers Scudder's notes about the tides and the ‘thirty-nine steps'. The men discover that Scudder's code refers to a place in Kent and they all agree that the search operation should be in Hannay's hands

 

 

 

 

Chapter 10:

Once in Kent , Hannay and his men go to the place known as the Ruff and find the house they were looking for, Trafalgar Lodge. Hannay sees three men in the house who look like British men but, he suspects, are in fact the three German spies. Hannay enters the house ready to arrest the men but they pretend not to be the spies. The three men try to escape but Hannay finally manages to catch them and send them to jail.

Kapitel 5:

Hannay wird vom deutschen Flugzeug gejagt, also versteckt er sich für diese Nacht. Er trifft einen Straßenarbeiter, namens Turnbull und nimmt seinen Platz ein nachdem er seine Kleidung mit ihm getausch hatte. Hannay übernimmt Turnbulls Arbeit. Die drei deutschen Spione, die ihm vorher zum Gasthaus des jungen Mannes folgten,
sehen und befragen ihn, aber sie bemerken nicht, wer er ist. Dann läuft Hannay zu Jopley, einen Mann, den er kannte, und die Beiden flüchten in Jopleys Auto.

 


Kapitel 6:

Hannay, noch als Herr Turnbull verkleidet, stellt fest, dass mehrere Polizisten nach ihm suchen, also beschließt er, über die Landschaft zu flüchten. Hannay erreicht das Haus eines alten Mannes und der Mann sagt ihm, dass er sich im Haus verstecken kann. Bald erkennt Hannay, dass der alte Mann Scudders schlimmster Feind ist. Der alte Mann weiß, wer Hannay wirklich ist, und ignoriert die Lügen und Geschichten von Hannay. Hannay wird in ein Zimmer gesperrt
wo er Sprengstoff findet. Er sprengt das Zimmer in die Luft und es gelingt ihm
aus dem Haus zu laufen und er versteckt sich auf einem Vogelhaus Dach.

 


Kapitel 7:

Hannay läuft zum Landhaus von Turnbull, um das Notizbuch von Scudder zu suchen. Er nimmt einen Zug zurück nach London, steigt aber nur aus um den Sekretär vom Auswärtigen Amt, Sir Walter zu treffen. Hannay erzählt Sir Walter über den deutsche Verschwörung, Scudders Geheimcode und seine eigene Geschichte. Sir Walter erzählt
Hannay, dass er weiß, wer er wirklich ist und dass die Polizei nicht mehr nach ihn sucht. Hannay und Sir Walter arbeiten an Scudders Code und sind schockiert zu hören, dass Karolides getötet worden ist.

 


Kapitel 8:

Sir Walter erklärt Hannay, dass er vermutet, dass es einen deutschen Spion im Außenministerium oder im Verteidigungsministerium gibt. Beide Männer gehen zu Scotland Yard (=Londoner Polizei). Die Polizei berichtet Hannay, dass er ein freier Mensch ist. Als Hannay die Polizei verlässt, hat er ein schlechtes Gefühl und geht zurück zum Haus von Sir Walter. Dort trifft er den ersten Lord, einen Mann, den er zuvor noch nie gesehen hat und ihm doch bekannt vorkommt. Er merkt bald, dass der Mann ein Teil des "Black Stone" ist, der sich als Lord Alloa tarnt.

 


Kapitel 9:

Sir Walter und die anderen Spitzenpolitiker und die Soldaten, die in seinem Haus sich treffen, sind durch die Nachrichten über "Black Stone" entsetzt. Jetzt müssen sie ihre Pläne ändern, da die "Black Stone" alles über sie wissen. Alle Männer stellen fest, dass sie die deutschen Spione am Verlassen von England mit dem Schiff hindern müssen. Plötzlich erinnert sich Hannay an Scudders Notizen über die Gezeiten und
die "39 Schritte". Die Männer entdecken, dass Scudders Code sich auf einen Platz in Kent bezieht und sie stimmen alle überein, dass die Suchoperation in Hannays Händen liegen sollte.

 


Kapitel 10:

In Kent angekommen, gehen Hannay und die Männer zum Platz, der als der "Ruff" bekannt ist und finden das Haus, das sie suchten, namens Trafalgar Lodge (Lodge=Hütte). Hannay sieht drei Männer in dem Haus, die wie britische Männer aussehen, aber er vermutet, sind in der Tat die drei deutschen Spione. Hannay betritt das Haus, um die Männer zu verhaften, aber sie behaupten nicht die Spione zu sein. Die drei Männer versuchen zu fliehen, aber schließlich gelingt es Hannay, sie zu fangen und schickt sie ins Gefängnis.



<==== zurück zu Seite 1

 

weiter zu Seite 3 ====>